Verkehrsrecht

Verkehrsunfall, Bußgeldbescheid, Fahrverbot, Punkte in Flensburg, Strafverfahren, Führerschein in Gefahr, Probleme bei Autokauf oder –leasing?

In kaum einem anderen Rechtsgebiet sind die Probleme so vielfältig und von so großer praktischer Bedeutung für den Einzelnen, wie im Verkehrsrecht. Wer sich im Straßenverkehr bewegt, sei es mit einem motorisierten Fahrzeug, per Fahrrad oder zu Fuß, setzt sich gewissen Risiken aus.

Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche nach einem Unfall, wir verteidigen Sie in Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren, wir beraten Sie bei allen Fragestellungen in Zusammenhang mit Ihrem Führerschein, drohenden Fahrverboten, Punktereduzierung, MPU-Beratung.

Für alle Fragen rund um das Auto und den Straßenverkehr stehen wir Ihnen als Fachanwälte für Verkehrsrecht mit langjähriger Erfahrung und hoher juristischer Kompetenz fachkundig zur Seite. Neben unserer eigenen juristischen Kompetenz steht Herrn Rechtsanwalt Roßkamp als ADAC-Vertragsanwalt jederzeit die Unterstützung durch die juristische Zentrale des ADAC in München zur Verfügung.

Verkehrsunfall

Wer ist für die Regulierung des Schadens zuständig? Wer haftet für den Unfall? Wie bekomme ich die Versicherung des Unfallgegners heraus? Welche Schadenspositionen bekomme ich ersetzt, Fahrzeugschaden, Mietwagen, Nutzungsausfallentschädigung, Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Fahrtkosten, Abschleppkosten, etc. ? Liegt ein Totalschaden vor? Darf ich reparieren, wenn die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungsaufwand bzw. den Wiederbeschaffungswert übersteigen?

In der komplexen Materie der Verkehrsunfallregulierung stehen wir Ihnen als Rechtsanwälte und Fachanwälte für Verkehrsrecht als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Auch wenn wir den Unfall nicht ungeschehen machen können, so bieten wir Ihnen die Gewähr für eine optimale und schnelle Regulierung Ihres Unfalls.

Nur der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht kann Sie bei der Unfallregulierung kompetent und unabhängig beraten, um zu gewährleisten, die für Sie optimale Möglichkeit der Regulierung des Fahrzeugschadens zu finden und Sie vor ungerechtfertigten Kürzungen der Versicherung zu bewahren.

Sprechen Sie uns an.

 

Ordnungswidrigkeitenverfahren / Bußgeldbescheid

Sie haben einen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erhalten? Ein Verkehrsverstoß ist schnell geschehen. Verkehrsverstöße wie Abstand, Rotlicht, Geschwindigkeitsverstöße, Telefonieren mit dem Handy, Beladung, etc. bieten der Polizei und den Ordnungsbehörden eine Vielzahl von Möglichkeiten, gegen den Betroffenen ein Bußgeldverfahren einzuleiten.

In Zeiten zunehmenden Verkehrs und zunehmender Überwachung haben sich die Einträge in die Verkehrssünder-Kartei in Flensburg in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Nach einer Studie des ADAC ist davon auszugehen, dass bis zu 30% aller Messungen fehlerhaft sind. Auch Bußgelder anderer EU-Staaten (sogen. EU-Geldbußen) können mittlerweile in Deutschland vollstreckt werden.

Die Folgen für den Betroffenen wiegen schwer, neben der Geldbuße drohen Fahrverbote, aber auch die Eintragung von Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg, welche letztlich zur Entziehung der Fahrerlaubnis führen können.

Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht bietet Ihnen durch seine Fachkompetenz und ständige Fortbildung die Gewähr, dass Sie nicht zu Unrecht Opfer eines rechtswidrigen Bußgeldbescheides werden. Die Fehlerquellen können mannigfaltig sein, von formellen Fehlern wie der fehlerhaften Zustellung, unzureichende Beschreibung der Tatörtlichkeit, bis hin zu Messfehlern. Durch ständige Fortbildung, langjährige Erfahrung und den Zugriff zu den technischen Informationen zu allen Messgeräten können wir Sie vor rechtsfehlerhaften Bußgeldern und Fahrverboten schützen. Nutzen Sie unser know-how.

Strafverfahren

Unfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren unter Drogeneinfluss sind die häufigsten Gründe für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den Führer eines Fahrzeugs.

Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens geht häufig mit der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis und der Beschlagnahme des Führerscheins einher. Aber auch die „Spätfolgen“ sind erheblich, da das Straßenverkehrsamt die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis vom Nachweis einer erfolgreichen medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), im Volksmund „Idiotentest“ genannt, abhängig macht.

Nur durch die frühzeitige Einschaltung eines Rechtsanwalts und Fachanwalts für Verkehrsrecht kann frühzeitig auf den positiven Ausgang eines Ermittlungsverfahrens hingewirkt werden. Zögern Sie nicht uns anzusprechen.

Fahrerlaubnis / Führerschein in Gefahr

Wir stehen Ihnen als kompetente Ansprechpartner in allen Fragen des Fahrerlaubnisrechts zur Verfügung. Die Gründe für eine Entziehung der Fahrerlaubnis durch das Straßenverkehrsamt oder die Anordnung zum Nachweis Ihrer Fahreignung können vielfältig sein. Fahrten unter Alkohol oder Drogeneinfluss stellen die Hauptgründe für Maßnahmen des Straßenverkehrsamtes dar. Zunehmend wird der Nachweis der Fahreignung von den Straßenverkehrsämtern aber auch beim wiederholten Auftreten nachhaltiger Verkehrsverstöße verlangt. Überwiegend ist der Nachweis durch die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU), im Volksmund „Idiotentest“ genannt, zu führen. Die medizinisch-psychologische Untersuchung bedarf je nach Grund der Anordnung sorgfältiger Vorbereitung. Abstinenznachweise, Haaranalyse, Urinproben, Abhängigkeit oder Missbrauch sind nur einige der Stichworte, die in diesem Zusammenhang zu nennen sind.

Bei all diesen Fragen stehen wir Ihnen als Rechtsanwälte und Fachanwälte für Verkehrsrecht als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Wir können Sie über alle Möglichkeiten informieren, damit Sie Ihre Fahrerlaubnis behalten oder schnellstmöglich wieder erlangen können bis hin zur Frage des Erwerbs eines EU-Führerscheins. Wir arbeiten mit langjährig erfahrenen Verkehrspsychologen zusammen, die eine optimale Vorbereitung auf die medizinisch-psychologische Untersuchung gewährleisten.
Wir helfen Ihnen auch, die Sperrfrist nach Entzug der Fahrerlaubnis zu verkürzen.

Probleme beim Autokauf und Autoleasing

Wir stehen Ihnen auch bei allen Fragen rund um das Auto vom Kauf des Fahrzeugs über das Leasing oder die Reparatur, bzw. den Verkauf des Fahrzeugs, sei es alt oder neu, als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Ist das Fahrzeug entgegen der Zusicherung des Verkäufers nicht unfallfrei, wurde die Laufleistung manipuliert oder hat es einen anderen Mangel? Verlangt die Leasinggesellschaft wegen üblicher Gebrauchsspuren eine saftige Nachzahlung, haben Sie Probleme nach der Reparatur Ihres Fahrzeugs? In all diesen Fällen helfen wir Ihnen, Ihre Rechte durchzusetzen.